Artikel mit dem Tag "Flammulina"



04. November 2016
Bei meinem heutigen Donau-Spaziergang fand ich sie bereits: den Austernseitling und den Samtfußrübling, zwei sogenannte Winterpilze die zur Ausbildung der Fruchtkörper auf die ersten kühlen Temperaturen warten. Dann kann unsere Winterpilz-Exkursion in 2 Wochen starten. Natürlich gab es auch noch einige andere Pilze zu finden, bevor die ersten Nachtfröste zuschlagen ist hoffentlich noch etwas Zeit.
17. Februar 2015
Heute in einem kleinen Hohlweg der hauptsächlich mit Laubbäumen bewachsen ist in der Nähe der Autobahn Deggendorf-München. Absolutes Highlight wie jedes Jahr der Österreichische Prachtbecherling, welch ein Farben-Knaller im Noch-Grau und -Weiß des Winters. Aber auch die anderen Pilze sind wie immer einen kleinen Ausflug wert.
08. Februar 2015
Mitten in Straubing steht dieser Baum, die Pilze waren schon vom Auto aus zu sehen und deshalb musste ich einfach anhalten. Man kann alte Austernseitlinge (wahrscheinlich), Pleurotus ostreatus, sowie schon dunkel gefärbte Samtfussrüblinge, Flammulina velutipes, sowie den Spaltblättling, Schizophyllum commune, erkennen. Ich kam leider nicht näher an den Baum ran. Weiter oben kann man noch einen Schichtpilz oder Porling erkennen.
30. Januar 2015
Ich war heute mit einer Freundin in den Auwäldern und Parkanlagen von Straubing unterwegs. Wir fanden unter anderem die Austernseitlinge, Samtfußrüblinge und Judasohren, alle essbar. Und auch den gelbstieligen Muschelseitling der dem Austernpilz recht ähnlich sein kann, aber nicht essbar ist, er steht im Verdacht giftig zu sein. Der Austernseitling und der gelbstielige Muschelseitling wuchsen an demselben Baumstamm, also Obacht! Die Austernseitlinge wurden dann gleich am selben Abend noch...
18. Dezember 2014
Diesmal war ich im Osten der Gstütt-Insel im Norden Straubings unterwegs. Auf dem Bild ist zu sehen wie ich mit einem langen Stock Austernseitlinge, Pleurotus ostreatus, in ca. 4 Meter Höhe ernte. Bei den anderen Pilzen handelt es sich wahrscheinlich um Zunderschwämme, Fomes fomentarius.
07. Dezember 2014
Diesmal war ich vor allem auf der südlichen Seite der alten Donau unterwegs, dort wo viele Menschen spazierengehen. Dieses Jahr gibt es dort viele, viele Samtfußrüblinge und auch den ein oder anderen Austernseitling. Ein üppiges Mahl für mehrere Personen ist schnell zusammengesammelt, was nicht sofort verarbeitet wird, wird eingefroren.
13. November 2014
Die Gstütt-Insel im Norden bietet wieder schöne Überraschungen. Die Austernseitlinge, Pleurotus ostreatus, fand ich an einer älteren Buche und die Samtfußrüblinge, Flammulina velutipes, an einer Weide an der Donau. Diese typischen Winterpilze zeigen sich meist erst nach dem ersten Frost. War denn schon Frost?