Bärlauchquark und Co.

Die Natur kommt schon ganz gut aus den Startlöchern. Der erste Bärlauch wurde gesichtet und die ersten Blätter werden in einem wunderbaren Wildkräuter-Bärlauchquark verarbeitet zusammen mit den ersten Brennnessel-Trieben, Löwenzahnblättern, Vogel-Miere und den fast ganzjährig zu findenden Gänseblümchen. Die ersten Frühjahrsblüher sind natürlich auch schon da, das Immergrün, Krokusse, Nieswurz etc. Die Hamamelis-Blüten sind schon seit längerer Zeit wieder schön anzusehen. Und ein paar Pilze waren auch zu finden: aktuell viele Judasohren, die letzten Samtfußrüblinge und ein paar Teuerlinge. Und nicht zu vergessen blühen schon die Kornelkirschen in ihrem wunderschönen Gelb, die ersten gelben Blüten. Man sollte sich die Sträucher merken um im Spätsommer/Herbst dann die leckeren Kornelkirschen ernten zu können. Es geht schon wieder gut los!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steffen (Dienstag, 08 März 2016 18:07)

    Hallo,genau, jetzt die Standorte der Kornelkirschsträucher merken und im August/September Kornelkirschen ernten und weiterverarbeiten zu Marmelade,kandierten Früchten,"geistigen"Getränken und ...

  • #2

    Klaus (Dienstag, 08 März 2016 21:19)

    Ich mache aus den Kornelkirschen immer einen Likör der mehr nach Kirschen schmeckt als jeder Kirschlikör :-)